vom Weltverbessern, Entrümpeln, Konsumverzicht und Lebensglück ...

mein Blog vom Entrümpeln, Konsumverzicht, Ausmisten, Downshiften, Minimalismus oder so :) Bis zum Ende des Jahres sollen es 1.000 Teile weniger sein!

Montag, 26. Dezember 2011

Zeitschriften

Nein, ich bin kein Messie im ekligen Sinne.
Ich bin ein "das ist doch noch gut, das kann man sicher irgendwann noch brauchen!".
Zeitschriften wegzuwerfen, ist mir zB ein Ding der Unmöglichkeit.



Die Mädchen-Hefte (ich durfte damals keine Bravo lesen ...) wandern zB gleich wieder auf den Dachboden. Meine Tochter haben sie nicht interessiert.
Aber wer weiß? Vielleicht finden meine Enkel sie interessant?

Kommentare:

  1. hi,hi, frag mal Michaela oder Oliver ob die auch nur einen der Stars aus der "Mädchen" von früher kennen, die lachen sich kaputt. Lena hat jahrelang die "Mädchen" gelesen, heute kenne ich da keinen der sogenannten Stars. Mein Rat : Altpapier !!
    LG Mechtild

    AntwortenLöschen
  2. dito
    Und die olle Emma gleich dazu.

    Gruß, Agathe

    AntwortenLöschen
  3. *hihi* Ich habe auch noch einen Karton "Mädchen" der gesamtem 80er Dekade hier, das ist Zeitgeschichte. Mein Tochter braucht den alten Kram nicht mehr zu lesen, aber ich finde das amüsant und so viel Platz nimmt das nicht weg.

    LG Deli, seit 10 Jahren im Projekt *wegdamit* und beim nächsten Umzug endlich fertig.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die Emma habe ich gestern noch in die Tonne getreten. Seit die Schwarzer dauernd auf irgendwelchen Frauen rumhackt, ist mir der Spaß an der Emma nachhaltig entgangen - das Beste ist:
    die emma.de hat sie nicht etwa von den Kölner Amigas oder so ins Web bringen lassen, sondern von irgendwelchen Männern. Wie kann man sich mit so wenig Frauensolidarität für eine Emanze halten?
    Aber die Mädchen sind in einem Deckel-Container wieder auf dem Dach :)

    AntwortenLöschen