vom Weltverbessern, Entrümpeln, Konsumverzicht und Lebensglück ...

mein Blog vom Entrümpeln, Konsumverzicht, Ausmisten, Downshiften, Minimalismus oder so :) Bis zum Ende des Jahres sollen es 1.000 Teile weniger sein!

Dienstag, 18. Dezember 2012

kein heimliches Entrümpeln im Hintergrund ...

Ja, ich freue mich auch darauf, wenn es hier weitergeht.
Ich versinke derzeit schlicht in Arbeit und statt zu entrümpeln, stelle ich alle freien Flächen derzeit wieder zu.
Ich ahne schon, wie es zu der wahren Entrümplungsgier Ende letzten Jahres kam:
sie wird mich sicherlich auch diesmal befallen!

Immerhin weiß ich nun, dass die Unordnung eher oberflächlich ist.
Dazu habe ich nun enorm viel Übung darin, zu entrümpeln.

Doof nur:
sowohl der Tauschcontainer im Abfallhof wurde geschlossen,
als auch unsere Möbelbörse in Hohenwestedt.
Der Möbelbörse wurden schlicht die Mittel zusammengestrichen - vermutlich braucht man all die Millionen in Hamburg um die hässliche Oper weiter zu bauen.

Ich war so traurig über die Schließung, dass mir die Chefin persönlich tröstlich Tipps gab, wo ich noch günstig an Möbel und Hausrat komme.
Immerhin war ich gerade mit meinem Töchterlein dort auf der Suche nach einem Kinderwagen. Um nicht in Verruf zu geraten, hatte das Töchterlein mehrfach erwähnt, dass sie den nur für einen Tag als Komparsin bräuchte ... :)

2013 wird es also nicht leichter, sich von "eigentlich noch gut, aber zuviel" zu trennen.

2013 werde ich wohl mit einem Hüpfer auf die Waage beginnen, der ich seit November aus dem Weg gehe.
Ich ahne Schröckliches, denn eine Hose, die ich schon wegen "zu weit" aussortieren wollte, zwickt mittlerweile sogar ein wenig und so trage ich am liebsten schön weite Zelte, die mich nicht permanent an meine Fülle erinnern.

Ja, so ist das ...

1 Kommentar:

  1. ich hab auch zugenommen, ich wog mal 3.500 gr :)

    LG
    Henni

    AntwortenLöschen